You are currently viewing Presseblick: Sollten Umweltschützer wegen Emissionen mehr Druck auf China ausüben?
Presseblick: 18.09.2021

China wird nächste Woche bei der UNO aufgefordert werden, den Zeitplan für die Eindämmung seiner den Planeten aufheizenden Kohlenstoffemissionen zu beschleunigen. Der britische Premierminister Boris Johnson, der selbst unter dem Druck von Autobahn-blockierenden Aktivisten steht, wird das Land dazu drängen. Aber ist das Vereinigte Königreich mit seinen weltweit führenden Emissionszielen das richtige Ziel für die Demonstranten?

China produziert 28 % der weltweiten Emissionen und das Vereinigte Königreich nur 1 %. Sollten die Demonstranten also nicht lieber vor der chinesischen Botschaft demonstrieren, statt auf der Autobahn M25? Auf den ersten Blick scheint das eine vernünftige Frage zu sein. Und einige altgediente Aktivisten würden in der Tat einen wohlüberlegten China-Protest unterstützen – darauf kommen wir später noch zu sprechen.

Als ich jedoch die radikal-grüne Gruppe Extinction Rebellion (XR) fragte, ob sie eine Demonstration gegen China in Erwägung gezogen hätte, löste dies eine wütende Reaktion aus. Ein Mitglied von XR beschuldigte mich in einem Tweet, antichinesische, rassistische Stereotypen zu verbreiten und nicht richtig über den Klimawandel zu berichten.

Quelle und vollständiger Artikel auf Englisch: BBC – Klimawandel: Sollten Umweltschützer mehr Druck auf China ausüben, um die Emissionen zu senken? (eng)

Weitere Nachrichten vom 18.09.2021

CHINA

Bloomberg: China verteidigt Tech-Crackdown bei Treffen mit Wall-Street-Chefs (eng)

COVID-19

NTV: Vierjähriger in China alleine isoliert

EVERGRANDE

Los Angeles Times: Chinas Immobilienriese Evergrande steuert auf den Zusammenbruch zu und löst mit seinen unbezahlten Schulden Proteste aus (eng)

GEOPOLITIK

Al Jazeera: Chinas Xi warnt vor „Einmischung“, während Australien den Zorn von sich weist (eng)
Reuters: Analyse: Französische Abspaltung ist ein Rückschlag für Bidens auf China ausgerichteten Bündnisaufbau (eng)
The Diplomat: Chinas Projekt „Standards 2035“ könnte zu einem technologischen Kalten Krieg führen (eng)

TAIWAN

Reuters: China dringt einen Tag nach Aufstockung des Militärhaushalts in die Luftverteidigungszone Taiwans ein (eng)

Die Übersicht sämtlicher Nachrichten, inklusive der aktuellsten Informationen von heute finden Sie in unserem Presseblick vom September.